Allgemeine Geschäftsbedingungen des VXIO

Geschäftsbedingungen

Grundsätzlich haftet das Vinxel Institute of Osteopathy nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der vermittelten Lehrinhalte.


§ 1 Teilnahmevoraussetzungen

Zur Teilnahme an den vom Vinxel Institute of Osteopathy angebotenen Kursen sind KrankengymnastInnen und PhysiotherapeutInnen MasseureInnen, HeilpraktikerInnen, ÄrzteInnen berechtigt. Sofern nicht vermerkt ist, dass Kurse ausschließlich den o.g. Berufsgruppen vorbehalten sind, können auch andere Berufsgruppen an den Kursen teilnehmen.

 

§ 2 Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich - ggf. auf dem Postweg oder per Fax - oder auf elektronischem Wege unter Verwendung des vom Vinxel Institute of Osteopathy jeweils vorgesehenen Anmeldeformulars erfolgen; bei der Anmeldung, spätestens jedoch bei Kursbeginn ist eine Kopie der staatlichen Anerkennung bzw. des Abschlusszeugnisses und - für Aufbaukurse - ggf. ein Nachweis über erfolgreich abgeschlossene Grundlagenkurse vorzulegen. Der Kunde verzichtet gemäß § 151 BGB auf eine Bestätigung des Vertragsschlusses durch das Vinxel Institute of Osteopathy. Sollte ein Kunde nicht berücksichtigt werden können, teilt ihm das Vinxel Institute of Osteopathy dies innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung schriftlich mit.
 Die Kursgebühr und die ggf. vorgesehene Einschreibegebühr sind unbar zu zahlen und müssen spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn auf dem Geschäftskonto vom Vinxel Institute of Osteopathy eingegangen sein; Verrechnungsschecks und Einzugsermächtigungen werden nicht akzeptiert. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist werden die Kursplätze in der Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben. 
 

§ 3 Stornierung durch den Kunden

Eine Stornierung durch den Kunden hat schriftlich zu erfolgen, wobei der Zugang der Stornierung im Verantwortungsbereich des Kunden liegt und ggf. durch entsprechende Nachfrage sicherzustellen ist. Das Vinxel Institute of Osteopathy akzeptiert Stornierungen unabhängig von deren Zeitpunkt grundsätzlich nur gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr von 25,00 EUR. Die Nichtzahlung der Kursgebühr stellt keine Stornierung dar und führt nicht zur automatischen Abmeldung.
 Bei einer Stornierung zwischen 12 und 6 Wochen vor Beginn berechnet das Vinxel Institute of Osteopathy 25%, zwischen 6 und 4 Wochen vor Beginn 50 %, zwischen 4 und 2 Wochen 75 % der Kursgebühr als Schadensersatzpauschale, wobei die Bearbeitungsgebühr jeweils auf die Schadensersatzpauschale angerechnet wird. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Kursgebühren - ebenfalls unter Anrechnung der Bearbeitungsgebühr - fällig. 
Bei Krankheit kann gegen Vorlage eines Attestes ein verbindlicher Ersatztermin vereinbart werden, bei dessen Stornierung unabhängig von deren Zeitpunkt in jedem Fall die vollen Kursgebühren fällig werden. 
Dem Kunden steht es im Falle einer Stornierung frei, den Nachweis zu erbringen, dass das Vinxel Institute of Osteopathy ein wesentlich niedrigerer oder kein Schaden entstanden ist.
Dem Kunden ist es ferner freigestellt, das Risiko der Entstehung von Stornokosten durch Abschluss einer Seminarrücktritts-Versicherung abzusichern.
 

§ 4 Kursabsagen / Änderungen durch das Vinxel Institute of Osteopathy

Das Vinxel Institute of Osteopathy behält sich Änderungen der Kurstermine, den Ausfall von Kursen wegen zu geringer Teilnehmerzahl sowie den Austausch der jeweiligen Kursleitung aus organisatorischen Gründen ausdrücklich vor. Das Vinxel Institute of Osteopathy haftet nicht für Schadensersatz wegen Nichterfüllung der vereinbarten Termine durch die Referenten.
 

§ 5 Kursreihenfolge

Bei aufeinander aufbauenden Kursen muss die Kursreihenfolge eingehalten werden. Die Reihenfolge ist dem Kursprogramm zu entnehmen.
 

§ 6 Kursbescheinigungen / Zertifikate

Kursbescheinigungen werden nach vollständiger Absolvierung des Kurses erteilt. Bei zeitweiliger Abwesenheit bzw. vorzeitigem Abbruch werden keine Bescheinigungen erteilt.
  

§ 7 Haftung

Das Vinxel Institute of Osteopathy sowie deren Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften gleich aus welchem Rechtsgrund uneingeschränkt bei der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Ansprüchen aufgrund des Produkthaftungsgesetzes sowie bei sonstigen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen. Für leichte oder normale Fahrlässigkeit und hierdurch verursachte Sach- oder Vermögensschäden haften das Vinxel Institute of Osteopathy sowie deren Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertragsverhältnisses erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde im besonderen Maße vertrauen darf (sog. „Kardinalpflichten“), jedoch begrenzt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden. Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruches ausgeschlossen.


§ 8 Sonstiges

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden während und auch nach der Beendigung des Kurses / Ausbildung Werbematerial des Vinxel Institute of Osteopathy in jeglicher Form (digital, postalisch, Newsletter, eMail, Postwurfsendung o.ä.) zu erhalten. Dieses kann auf Wunsch des Teilnehmers schriftlich abgemeldet werden.


 

VXIO - Vinxel Institute of Osteopathy
Lange Hecke 25
53639 Königswinter 

 

Stand Mai 2011