News 2

Ist der sakrale Parasympathikus eigentlich Teil des sympathischen Nervensystems?

Isabel Espinosa-Medina und Kollegen aus Frankreich haben mit Hilfe von anatomischen und molekularen Analysen zeigen können, dass die autonomen Nerven des Sakralmarks ähnliche Eigenschaften aufweisen wie sympathische motorischen Nervenfasern im Brustmark und nicht wie die motorischen parasympathischen Neurone im Gehirn.

Das ändert zwar nichts an der vegetativen Therapie, z.B. nach Kuchera, aber es hat für Diskussion gesorgt.

Links zu den Originalen:

Link1

Link2